Medizin

Gesundes Licht

Licht spielt im Leben eine zentrale Rolle. Es stärkt das Immunsystem, wirkt antidepressiv und verleiht Energie. Man fühlt sich fit und gesund, wenn genügend Licht vorhanden ist. Fehlt es, leiden Menschen. So wohltuend das Sonnenlicht ist, so gefährlich ist es aber auch: Die aggressiven UV-Strahlen schaden der Haut.

Mit BioSun erleben Sie die positive Wirkung der Sonne ohne gefährliche Strahlung, da diese durch ein patentiertes System aus der Luft- und Raumfahrt gefiltert wird und somit weder an die Hautoberfläche, noch an die tieferliegenden Schichten gelangt. Das System ist weltweit einzigartig und unterstützt die Behandlung von Hautkrankheiten wie Neurodermitis, Psoriasis und Akne. Diverse Forschungsergebnisse zeigen, dass die BioSun Lichttherapie in solchen Fällen nachweislich helfen kann, diese Krankheiten zu lindern, meist sogar zu heilen und somit den Betroffenen wieder zu mehr Lebensfreude zu verhelfen.

Die wissenschaftlichen Studien können Sie in unserem
Auszug aus dem Fachbuch nachlesen.

Indikationen

BIOSUN LICHTTHERAPIE WIRD BEI NACHFOLGENDEN INDIKATIONEN VON ÄRZTEN ODER HEILPRAKTIKERN VERORDNET

Neurodermitis Wundheilung
Psoriasis Urticaria Pigmentosa
Akne Hypertrophe Narben
Fibromyalgie Schwangerschaftsstreifen
Sklerodermie OP-Narben
Sonnenallergie Parapsoriasis
Depressionen Sarkoidose
T-Zell-Lymphom Vitiligo
Lupus erythematodes

Erläuterungen der Indikationen

Neurodermitis: Atopisches Ekzem, Chronische Hautkrankheit, Hautsymptome sind rote, schuppende, manchmal auch nässende Ekzeme auf der Haut und ein starker Juckreiz.

Psoriasis: stark schuppende punktförmige bis handtellergroße Hautstelllen, häufig an den Knien, Ellenbogen und der Kopfhaut.

Akne: Erkrankung des Talgdrüsenapparates und der Haarfollikel, Hautkrankheit, Pickel im Gesicht und am Rücken.

Fibromyalgie: Chronische Krankheit, Faser-Muskel-Schmerz, Schmerzen in der Muskulatur, um die Gelenke und Rückenschmerzen, Müdigkeit, Schlafstörungen, Wetterfühligkeit, Depressionen,…uvm.

Sklerodermie: Autoimmun Bindegewebserkrankung, Kollagenosen, „harte Haut“ Bindegewebsverhärtung der Haut oder der inneren Organe (Verdauungstrakt, Lungen, Herz und Nieren.)

Sonnenallergie: Polymorphe Lichtdermatose (PLD) Quaddeln, juckende Flecken oder Bläschen.

Depressionen: Psychische Störung mit Zuständen mentaler Niedergeschlagenheit.

T-Zell-Lymphom: „Wucherflechte“, Entartung der T-Helfer Zellen

Lupus erythematodes: „Wolf’s Krankheit“ Autoimmunerkrankung, Schmetterlingsflechte, körpereigenes Immunsystem ist fehlreguliert: Es richtet sich auch gegen gesunde Zellen.

Schlechte/ schwache Wundheilung

Urticaria pigmentosa: Mastozytose seltene Erkrankung, die durch Anhäufungen von Mastzellen in der Haut oder in den Organen sichtbar werden.

Hypertrophe Narbenbildung: Überproduktion von Bindegewebsfasern

Schwangerschaftsstreifen: Dehnungsstreifen

OP-Narben: Narben nach einer Operation

Parapsoriasis: chronische Hauterkrankung, Ähnlichkeit zur Schuppenflechte, klein- und grossflächige Bereiche besonders an den Extremitäten.

Sarkoidose: Systemische Erkrankung des Bindegewebes mit Granulombildung.

Vitiligo: Hauterkrankung  „Weissfleckenkrankheit“